Sekundarschule

Informationen zur Sekundarschule

Spezialunterricht

Berufswahlvorbereitung

Bereits in der Primarschule können Kinder im Rahmen des Realienunterrichts mit Berufsbildern konfrontiert werden. Am nationalen Zukunftstag (5.-7. Schuljahr) begleiten sie Bezugspersonen an die Arbeit oder nehmen an spannenden Spezialprojekten teilzunehmen. Sie entdecken geschlechts(un)typische Berufe, Arbeitsbereiche sowie berufliche Laufbahnen und erfahren dabei, dass ihnen zahlreiche Möglichkeiten offenstehen.

Ab dem siebten Schuljahr wird die Berufswahl von der Schule systematisch begleitet (zum genauen Ablauf siehe Fahrplan Berufsvorbereitung). Die Schule unterstützt den Berufsfindungsprozess, indem sie Informationen und Entscheidungsgrundlagen liefert. Die Suche nach einer Lehrstelle und der Abschluss von Lehrverträgen sind Sache der Eltern.

Berufsvorbereitung Fahrplan OS Bezirk Rheinfelden

Kontrolle Läuse/Nissen

Kopfläuse sind nicht gefährlich, aber lästig. Können sie sich ungestört vermehren, wird ihre Bekämpfung zunehmend aufwendiger. Zudem werden gegebenenfalls weitere Kinder und Erwachsene angesteckt – dann müssen zusätzliche Familien die Behandlungsprozedur durchführen. Daher gilt das Motto: Jede/jeder kann Kopfläuse bekommen – gemeinsam werden wir sie rasch wieder los. Rasches Handeln unterbricht den Übertragungskreis in der Schule.

An unserer Schule kontrollieren vier Mütter von SchülerInnen der KSWH, ob in den Haaren der SchülerInnen Läuse und/oder Nissen vorhanden sind. Alle SchülerInnen von 4-jährigem Kindergarten bis zur 3. Klasse Sekundarschule werden systematisch kontrolliert. Diese Kontrollen werden jeweils direkt nach jeden Ferien durchführen (ggf. wird die Kontrolle im 2. Semester reduziert abgehalten, wenn keine Läuse/Nissen vorhanden sind). Werden Läuse und/oder Nissen festgestellt, erhalten die betreffenden SchülerInnen das „Merkblatt Kopfläuse und Nissen“ mit wichtigen Tipps, der Beschreibung der Behandlung lebender Läuse und den Informationen zum Vorgehen bei vorhandenen Nissen (vgl. unten). Eine zeitnahe Nachkontrolle ergibt, ob die Behandlung erfolgreich gewesen ist.

Sehr wichtig ist die Unterstützung der Eltern, sei es in Form von regelmässigen präventiven Kontrollen der Haare ihrer Kinder – sei es beim konsequenten Vorgehen/bei der Behandlung, falls Läuse/Nissen festgestellt werden.

Merkblatt Kopfläuse und Nissen

Unsere Fachfrau für die Kontrolle Läuse/Nissen

Pia Schreiber
Telefon: 061 871 00 84
E-Mail:
piaschreiber@bluewin.ch

Schulzahnprophylaxe

Unsere Fachperson für Schulzahnprophylaxe kommt regelmässig in den Unterricht. Die SchülerInnen werden in der systematischen Mundhygiene angeleitet. Dazu gehören insbesondere altersgerechte Zahnreinigungstechniken sowie die Vermittlung von gesundheitsfördernder Ernährung. Die Eltern werden einbezogen (z.B. anlässlich des Elternabends der Kindergartenabteilungen). Eine weitere Aufgabe besteht im Erinnern der SchülerInnen an den jährlichen Zahnkontrolluntersuch.

Beim Eintritt in den Kindergarten erhalten die SchülerInnen ein Zahnkontrollbüchlein. Dieses enthält Gutscheine für eine kostenlose Zahnkontrolle pro Jahr bei einem Zahnarzt nach Wahl er Erziehungsberechtigten, der die aargauische Tarifordnung akzeptiert. Die Gutscheine für die PrimarschülerInnen sind mit dem jeweiligen Schuljahr angeschrieben – für die Kindergartenkinder muss der Zahnarzt einen Reservegutschein ausfüllen.

Der Zahnkontrollausweis muss dem Zahnarzt bei der Kontrolle abgegeben werden. Dieser füllt den Gutschein aus, trennt ihn aus dem Büchlein und sendet diesen mit der Rechnung der Kontrolle an die Wohngemeinde.

Die Wohngemeinde übernimmt nur die Kosten der Kontrolluntersuchung. Eventuelle weitere Behandlungskosten sind von den Erziehungsberechtigten zu übernehmen.

Unsere Fachfrau für Zahnprophylaxe

Mariangela Califano
Telefon: 061 873 13 00
E-Mail:
mcalifano@bluewin.ch

Schwimmunterricht

Der Schwimmunterricht ist im Lehrplan der Aargauer Volksschule verankert. Deshalb erhalten die PrimarschülerInnen der 3. und 4. Klasse (1. Semester) und 1. und 2. Klasse (2. Semester) jeden zweiten Freitag Schwimmunterricht (insgesamt je 8-9 Mal pro Schuljahr). Dieser Unterricht, der von den Klassenlehrpersonen und einer Schwimmlehrerin erteilt wird, zielt darauf ab, dass möglichst alle SchülerInnen am Ende der 4. Klasse schwimmen können und einzelne Kinder ihren Fähigkeiten und Leistungen entsprechende Auszeichnungen erhalten. Dieser Schwimmunterricht findet im Hallenbad Sisseln statt. Der Transport erfolgt mit einem Bus der Firma Winter Transport AG Oeschgen. Die Gemeinde Wegenstetten übernimmt die Kosten für Transport und Eintritte der SchülerInnen sowie für die Besoldung der Schwimmlehrerin.

Die Kindergartenabteilungen, die übrigen Klassen der Primarschule sowie die Abteilungen der Sekundarschule können je nach Möglichkeit zwei- bis dreimal pro Schuljahr ein Freibad besuchen. Diese Besuche werden von der betreffenden Klassenlehrperson individuell organisiert.

Unsere Schwimmlehrerin

Ursula Mohler
Telefon: 061 871 07 54
E-Mail:
ursula.mohler@hotmail.com
Webseite entwickelt von MAGIC SYSTEMS und umgesetzt mit Dynamic CMS. © 2017-2018 Kreisschule Wegenstetten-Hellikon. Inhalte und Grafiken sind geistiges Eigentum von der Kreisschule Wegenstetten-Hellikon. Weiterverwendung nur mit ausdrücklicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Ausserdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden